Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen schlechte Erfahrungen verhindern.

Damit es zusammen «funkt» und Sie sich ein besseres Bild von der Zusammenarbeit machen können, stecken wir hier den Rahmen dazu ab.

Ein erstes Gespräch zur Klärung der Ausgangslage und zum gegenseitigen Kennenlernen ist kostenlos und unverbindlich.

Bevor wir loslegen, erstellen wir eine Offerte, in der wir den Aufwand abschätzen. Der Rechnungsbetrag muss dann eventuell an den tatsächlichen Aufwand angepasst werden; vereinbarte Pauschalen dagegen werden hinterher nicht mehr verändert. Je genauer Ihr Auftrag definiert ist, desto genauer ist unsere Offerte.

Zugesicherte Termine sind für uns verbindlich, wenn ein für beide Seiten genehmer schriftlicher Terminplan (der auch von der Kundin oder dem Kunden eingehalten wird) vorliegt.

Sie haben die Nutzungsrechte für die vereinbarte Erstverwendung in der Regel während eines Jahres, respektive bis zum Aufbrauchen der Druckauflage. Wir gehen davon aus, dass das Nutzungsrecht für sämtliche uns zur Verfügung gestellten gestellten Unterlagen bei Ihnen liegt oder von Ihnen eingeholt wurde.

Das Urheberrecht verbleibt grundsätzlich bei Heim-Werbung, ohne deren Einwilligung prinzipiell keine Änderungen vorgenommen werden dürfen. Änderung dieser Urheberrechte bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

Beim «Gut zum Druck» liegt die Verantwortung für alle Zahlen und Daten (Preise, Telefonnummern und so weiter) sowie für die korrekte Schreibweise von Namen beim Kunden oder bei der Kundin.

Mit dem Erteilen des Auftrages anerkennen Sie diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand November 2011).